Stichwörter vergeben und synchronisieren

In Zeiten der Digitalfotografie hat man schnell einen Bilderbestand von mehreren Tausend Fotos zusammen. Damit man seine Bilder auch wiederfindet, muss man zwangsläufig Ordnung in den Bilderbestand bringen. Eine Möglichkeit ist das Arbeiten mit Stichwörtern.

Wir empfehlen:
Photoshop Lightroom-Training - Basics und Tricks

Ich habe hier eine Bilderserie aus Ägypten und möchte die Bilder mit Stichwörtern versehen.

Am besten geht man dabei so vor, dass man zunächst die passenden Stichwörter anhand eines Bildes erstellt, um dann die übrigen Bilder der Serie zu synchronisieren. Wie das geht, schauen wir uns jetzt mal an.

 

Ich suche mir ein beliebiges Bild aus der Serie aus und markiere es. Wenn ich mich nicht im Bibliotheksmodul befinde, navigiere ich dorthin und öffnen die Palette Stichwörter vergeben.

 

Es öffnet sich folgender Dialog:

 

Um ein Stichwort zu vergeben, klicke ich auf das gleichnamige Eingabefeld.

 

Das Eingabefeld wird nun weiß unterlegt und ich kann die passenden Stichwörter eingeben. Mehrere Stichwörter müssen durch Kommata getrennt werden. Wie ihr seht, kann ein Stichwort auch aus mehreren Wörtern bestehen, wie hier z.B. aus dem Satz: „Tal der Könige“.

 

Wenn ich mit der Eingabe fertig bin, bestätige ich mit der Eingabetaste und die Stichwörter erscheinen nun im darüberliegenden Vorschaufeld und werden damit dem ausgewählten Foto zugewiesen.

 

Unter dem Eingabefeld befindet sich die Palette Stichwortvorschläge.

Hier bekomme ich von der Software bereits vergebene Stichwörter vorgeschlagen, die ich durch Klick darauf dem ausgewählten Bild zuweisen kann. Auf diese Weise kann ich relativ schnell bestimmte Stichwörter vergeben, die ich immer wieder nutze. Mit der Zeit entsteht so eine umfangreiche Stichwortliste, die mir meine Arbeit sehr erleichtert.

 

Da diese Liste zwangsläufig schnell unübersichtlich wird, gibt es im nächsten Bedienfeld Stichwortsatz die Möglichkeit, Stichwortsätze zu erstellen. Das sind thematische Sammlungen von Stichwörtern unter einem Oberbegriff.

 

Ich kann an dieser Stelle z.B. die soeben erstellten und vergebenen Stichwörter in einem Satz zusammenfügen, um sie später in Gänze erneut zu nutzen. Dazu klicken wir auf das kleine Ausklappmenü.

 

Lightroom bietet hier schon einige Presets an, aber wir entscheiden uns für einen eigenen Stichwortsatz. Dazu müssen wir zunächst die soeben vergebenen Stichwörter der Liste hinzufügen, indem wir die Option Letzte Stichwörter wählen.

 

Die Stichwörter befinden sich jetzt in der Liste. Wir öffnen das Menü erneut und wählen Aktuelle Einstellungen als neue Vorgabe speichern.

 

Nun müssen wir einen Namen für den Stichwortsatz vergeben …

 

… und bestätigen die Eingabe mit OK. Jetzt haben wir einen neuen Satz erstellt und können hierauf jederzeit zurückgreifen.

 

Jetzt aber wieder zurück zur Ausgangssituation. Wir wollten ja alle Bilder aus Ägypten usw. verschlagworten.

Wir wählen alle Fotos aus, die aus dem Urlaub stammen, und klicken dann auf die Schaltfläche Metadaten synchronisieren.

Jetzt werden alle ausgewählten Bilder mit den erstellten Stichwörter versehen und können so jederzeit schnell wiedergefunden werden.

Ihr habt gesehen, wie einfach das Arbeiten mit Stichwörtern ist, und wenn ihr einmal damit angefangen habt, wird das Verschlagworten mit den umfangreichen Stichwort-Funktionen von Lightroom immer komfortabler.

Wir empfehlen:
Fotografie-Workshop-DVD

Unsere Empfehlung für dich

Lightroom-Presets für Fotografen und Bildbearbeiter

Lightroom-Presets für Fotografen und Bildbearbeiter

Großartige Effekte geben Bildern das ultimative Extra und sorgen für spannende Eyecatcher. Wer jedoch keine Lust hat, diese Bildeffekte manuell und zeitaufwendig selbst zu erstellen, der darf mit diesem Paket in den nächsten Gang schalten!

  • 295 Lightroom-Presets aus dem Workflow der Fotografen Mario Jacob und Mike van Doorn (taydoo)
  • Farbstimmung, Kontrast-Looks, Retro, Pastell und Co.
  • Presets dürfen für private und auch kommerzielle Projekte (!) genutzt werden

Zum Training