Die Vorher-Nachher-Ansicht

Während der Bildbearbeitung muss ich häufig zwischen Vorher und Nachher wechseln, um so meinen Fortschritt zu überprüfen. Lightroom bietet hierfür eigens eine spezielle Funktion an.

Wir empfehlen:
Photoshop Lightroom-Training - Basics und Tricks

Nachdem ich mein Foto entwickelt und bearbeitet habe, möchte ich einen Vorher-Nachher-Vergleich machen. Am einfachsten geht das natürlich mit dem Tastenkürzel Shift bzw. Umschalt+S. Nachteil dieser Methode ist jedoch, dass ich die beiden Versionen nicht nebeneinander vergleichen kann.

Lightroom bietet hierfür eine eigene Funktion an, nämlich die sog. Vorher-Nachher-Ansicht. Diese findet ihr im Menü unter Ansicht>Vorher/nachher.

 

Ihr könnt diesen Befehl auch durch Klick auf die gleichnamige Schaltfläche unten links in der Werkzeugleiste aktivieren.

 

Ich selbst nutze fast immer das Tastenkürzel Y. Damit gelange ich sofort in die Ansicht Links/rechts.

 

Bei dieser Ansicht sehe ich links Vorher und rechts Nachher, was m. E. die intuitivste Methode ist, um einen Vorher-Nachher-Vergleich zu machen.

 

Tipp:

Um möglichst viel Platz für die Bilder zu haben, drücke ich die Tabulator-Taste, um die beiden Paletten links und rechts auszublenden.

 

Wir sehen jetzt beide Varianten des Bildes, wobei mir der jeweilige Status (Vorher, Nachher) links bzw. rechts oben im Bild angezeigt wird.

 

Diese Anordnung ist die Standardansicht in diesem Modus. Ich habe aber die Wahl zwischen 4 verschiedenen Ansichten, und zwar:

Vorher/Nachher – Links/Rechts:

… zeigt zwei vollständige Versionen des Fotos nebeneinander an, wobei vollständig meint, dass beide Versionen in voller Größe angezeigt werden.

 

Vorher/nachher – Teilung links/rechts:

In dieser Ansicht wird das Bild gesplittet, d.h., zwischen den beiden Versionen befindet sich eine Trennlinie. Es werden praktisch zwei halbe Bilder in der Größe des Gesamtbildes angezeigt.

 

Neben der Links/Rechts-Anordnung gibt es auch eine Oben/Unten-Anordnung, nämlich:

Vorher/Nachher – Oben/Unten:

In dieser Ansicht wird die Vorher-Version oben und die Nachher-Version unten, jeweils in voller Größe dargestellt.

 

Vorher/nachher – Teilung oben/unten:

Hier wird das Bild ebenfalls gesplittet, jedoch diesmal oben und unten.

Im Prinzip gibt es zweierlei Modi, nämlich:

• Ansicht links/rechts nebeneinander oder gesplittet
• Ansicht oben/unten nebeneinander oder gesplittet

Mit der Tastenkombination Shift+Y kann ich zwischen nebeneinander und gesplittet wechseln und mit der Tastenkombination Alt+Y zwischen links/rechts und oben/unten hin und her wechseln.

Das eigentlich Schöne an der Vorher-Nachher-Ansicht ist, dass die beiden Versionen des Bildes miteinander verknüpft sind, sodass ich stets parallel zoomen und/oder mit dem Handwerkzeug durchs Bild navigieren kann. Probiert es mal aus – eine wirklich praktische Funktion.

 

Unten in der Werkzeugleiste befinden sich 3 Schaltflächen mit Pfeilen.

Mit diesen Buttons kann ich vorhandene Entwicklungseinstellungen hin und her kopieren. Wenn ihr das wollt, gibt es drei Möglichkeiten:

• Nachher-Einstellungen zu Vorher kopieren
• Vorher-Einstellungen zu Nachher kopieren
• Vorher- und Nachher-Einstellungen austauschen

Um zu sehen, was der jeweilige Button macht, einfach mit dem Mauszeiger darüberfahren und ihr bekommt die jeweilige Funktion angezeigt. Ich muss aber gestehen, dass ich diese Funktionen noch nie benutzt habe. Mir geht es darum, das Vorher/Nachher zu beurteilen. Das Kopieren von Entwicklungseinstellungen mache ich erforderlichenfalls an andere Stelle.

Im Ergebnis liefert Adobe Lightroom mit der Vorher-Nachher-Ansicht ein praktisches Tool für die Evaluierung meiner Bildbearbeitung.

Wir empfehlen:
Fotografie-Workshop-DVD

Unsere Empfehlung für dich

Lightroom-Presets für Fotografen und Bildbearbeiter

Lightroom-Presets für Fotografen und Bildbearbeiter

Großartige Effekte geben Bildern das ultimative Extra und sorgen für spannende Eyecatcher. Wer jedoch keine Lust hat, diese Bildeffekte manuell und zeitaufwendig selbst zu erstellen, der darf mit diesem Paket in den nächsten Gang schalten!

  • 295 Lightroom-Presets aus dem Workflow der Fotografen Mario Jacob und Mike van Doorn (taydoo)
  • Farbstimmung, Kontrast-Looks, Retro, Pastell und Co.
  • Presets dürfen für private und auch kommerzielle Projekte (!) genutzt werden

Zum Training